Rückenschmerzen vermeiden: Büromöbel und gesunde Sitzhaltung

Die meisten deutschen Arbeitnehmer verbringen einen großen Teil des Tages im Bürostuhl: entweder vor dem Computer oder im Gespräch mit anderen Mitarbeitern oder Kunden, oft wird auch beides zusammen vereint. Eine falsche Sitzhaltung im Bürostuhl wirkt sich bei langer Beanspruchung sehr schädlich auf den Rücken aus und führt zu Rückenproblemen. Bei der Wahl der Büromöbel ist daher darauf zu achten, dass diese ergonomisch sind und die natürliche Haltung des Rückens unterstützen.

Gesundheitsfördernde Büromöbel

Welche Büromöbel beeinflussen die Rückenhaltung?

In der Regel zählen zu den Büromöbeln, die die Rückenhaltung beeinflussen, vor allem der Bürostuhl und der Schreibtisch. Sind beide perfekt aufeinander und auf den menschlichen Körper angepasst, so können Rückenschmerzen vermieden werden.

Der Bürostuhl sollte daher eine große Lehne haben, sie sollte auf jeden Fall größer sein, als der Rücken der Person im Sitzen. Eine Lehne mit der ergonomischen S-Form unterstützt den Rücken dabei in seiner natürlichen Haltung und verhindert die Entstehung von Rückenschmerzen.

Der Schreibtisch darf weder zu hoch, noch zu tief sein. In der Regel wird allerdings nicht die Höhe des Schreibtisches, sondern die des Bürostuhls eingestellt. Die Hände und Arme der Person sollten locker auf dem Tisch hängen können, es darf nicht zu viel Abstand zwischen dem Schreibtisch und der Sitzfläche des Bürostuhls sein.

Wie wirkt sich die Haltung der Person auf die Rückenprobleme aus?

Ein ergonomischer Stuhl unterstützt den Rücken zwar, hat aber keinen Sinn, wenn die Person falsch im Stuhl sitzt. Um Schmerzen zu vermeiden, sollte der Rücken beim Sitzen immer gerade bleiben und sich an die Lehne des Bürostuhls anlehnen. Viele Menschen neigen nach einem langen Arbeitstag zum Herunterrutschen auf dem Stuhl. Dabei handelt es sich um eine äußerst ungesunde Position für den Rücken, da er unnatürlich gekrümmt wird. Solche Haltungen sollten grundsätzlich vermieden werden. Die Beine sollte man nicht ausstrecken, sie finden unter dem Stuhl Platz.

Bewegung zwischen der Arbeit

Wer lange sitzt, wird auch bei einer gerechten Haltung früher oder später Probleme mit dem Rücken bekommen. Dagegen ankämpfen kann man in der Regel mit etwas Bewegung. Schon ein kleiner Spaziergang in die Kaffeeküche nach einer Stunde Sitzen im Bürostuhl entspannt den Rücken und liefert ihm neue Energie für die weitere Arbeit.